Menu

Zuverlässig

Chlamydien-Symptome

Chlamydien sind die häufigste sexuell übertragbare Krankheit in Deutschland. Diese sexuell übertragbare Krankheit ist besonders tückisch, da viele Menschen nicht sofort merken, dass sie infiziert sind. Genau deshalb ist es gut, mit den Chlamydien-Symptomen vertraut zu sein, um im Falle der Vernachlässigung unangenehme Folgen zu vermeiden.

 

Beschwerden bei Chlamydien

Chlamydien sind schwer zu erkennen. Die ersten Symptome können ein bis drei Wochen nach der Infektion auftreten. Die genauen Chlamydien-Symptome variieren pro Person und sind auch bei Männern und Frauen unterschiedlich:

  • Frauen: Bei Frauen können Chlamydien-Symptome auftreten, wie häufigeres Wasserlassen, Brennen beim Wasserlassen, Bauchschmerzen, Ausfluss aus der Vagina, Durchfall, Blutverlust, Schmerzen beim Geschlechtsverkehr, Juckreiz im Anus oder Fieber.
  • Männer: Bei Männern kann ein Chlamydienbefall den Drang zum Wasserlassen, ein brennendes Gefühl beim Wasserlassen, Schmerzen im Hodensack, Durchfall, Juckreiz im Anus und (blutigen) Ausfluss umfassen.

 

Folgen bei Nichtbehandlung

Wenn Chlamydien nicht rechtzeitig behandelt werden, können schwerwiegende Komplikationen auftreten. Frauen können beispielsweise an Infektionen im Mutterleib, Eileitern und am Becken leiden. Im schlimmsten Fall kann es sogar zu einer Abnahme der Fruchtbarkeit kommen. Männer können an einer Entzündung des Hodensacks oder der Prostata leiden und vorübergehend weniger fruchtbar sein.

 

Habe ich Chlamydien?

Können Sie ein oder mehrere Chlamydien-Symptome ankreuzen? Oder bezweifeln Sie nach unsicherem Sexualkontakt, ob Sie an Chlamydien erkrankt sind? Um schwerwiegende Komplikationen zu vermeiden, ist es wichtig, sich selbst zu testen. Deshalb haben wir bei Selfcare einen Chlamydien-Selbsttest entwickelt. Dieser Test ist sehr zuverlässig und Sie werden das Ergebnis innerhalb von 15 Minuten sofort sehen. Sie bestellen den Test online und können ihn bequem von zu Hause aus durchführen. Auf diese Weise erhalten Sie einen guten Hinweis darauf, ob eine Antibiotikatherapie erforderlich ist.