Menu
Warenkorb anzeigen „Menopause Selbsttest“ wurde deinem Warenkorb hinzugefügt.

Gluten-Selbsttest

Denken Sie, Sie leiden an Gluten-Unverträglichkeit oder Gluten-Allergie? Testen Sie sich einfach und schnell zu Hause!

15,95

Inhalt: 1 Gluten-Selbsttest

inkl. MwSt

Lieferzeit 1 bis 3 Arbeitstage

Zahlungsarten Zahlungsmethoden akzeptieren wir

Was ist der Gluten-Selbsttest?
Glutenallergie oder „Coeliaci“ ist eine Krankheit, die durch den Verzehr glutenhaltiger Lebensmittel verursacht wird.

Bei Menschen mit einer Glutenallergie entwickeln sich entzündliche Reaktionen in der Darmschleimhaut durch den Verzehr von Gluten.

Der Gluten-Allergie-Selbsttest erkennt TTG-Antikörper (Antikörper gegen Gluten) in einem Blutstropfen.

Für wen ist der Gluten-Test geeignet?
In der westlichen Welt hat 1 von 100 Menschen Zöliakie, es besteht also eine 1% Chance. Viele Menschen wissen nicht, dass sie die Krankheit haben. Sie gehört zu den am wenigsten diagnostizierten Krankheiten. Die durch Gluten verursachte Krankheit kann Symptome wie Durchfall und Verstopfung verursachen. Auch Gewichtsverlust und Übergewicht können auftreten. Die Symptome variieren pro Person und sind auch nicht immer direkt mit dem Magen-Darm-Trakt verbunden. Die Krankheit verursacht auch Depression, Osteoporose und Anämie.

Wie funktioniert der Selbsttest?
Der Gluten-Allergie-Selbsttest erkennt TTG-Antikörper (Antikörper gegen Gluten) in einem Blutstropfen. Der Test ist sehr zuverlässig, einfach und wird innerhalb von 10 Minuten durchgeführt.

Warum sollte ich den Test durchführen?
Die Früherkennung von Zöliakie kann die Entwicklung von Darmschäden reduzieren und schwere Komplikationen verhindern. Zöliakie wird nicht nur durch Gluten verursacht, sondern auch durch genetische Faktoren. Es ist eine der häufigsten genetischen Störungen.

Menschen mit Glutenunverträglichkeit können Symptome wie einen „nebligen Geist“, Depression, ADHS-ähnlichen Verhalten, Bauchschmerzen, Blähungen, Durchfall, Verstopfung, Kopfschmerzen, Knochen- oder Gelenkschmerzen und chronische Müdigkeit erleben, wenn sie in ihrer Ernährung Gluten verzehren, aber auch andere Symptome sind möglich. Obwohl diese Symptome häufig bei Zöliakie auftreten, wurden diese Personen nicht positiv auf Zöliakie oder Weizenallergie getestet.

Zöliakie wird oft mit einer Weizen- oder Glutenallergie verwechselt. Menschen mit einer Weizenallergie, die eine der vier Klassen von Weizenprotein, einschließlich Gluten, konsumieren, können eine Immunantwort auslösen, die eine allergische Reaktion auslöst, mit Symptomen von Juckreiz, Schwellungen und Atembeschwerden bis hin zu Anaphylaxie. Sie haben jedoch keinen Darmschaden.

Personen mit der Diagnose einer Glutensensitivität erfahren keine Schädigung des Dünndarms oder entwickeln Transglutaminase (tTG) -Antikörper gegen Gewebe, die bei Zöliakie gefunden werden.

Da es derzeit einen Selbsttest für die Empfindlichkeit von Gluten gibt, ist dies eine Möglichkeit, Zöliakie zu bestätigen. Eine Diagnose der Glutensensitivität wird bestätigt, wenn Sie nicht die Diagnose Zöliakie oder Weizenallergie haben und Ihre Symptome sich nach Beginn einer glutenfreien Diät reduzieren, gefolgt von einer Rückkehr der Symptome, wenn Gluten wieder in Ihre Ernährung aufgenommen wird.

Reviews

There are no reviews yet.

Be the first to review “Gluten-Selbsttest”

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.